Ilahis Erzählungen aus seinem Leben

Ilahis Erzählungen aus seinem Leben

Mein Name ist Ilahi. Ich bin in Süd-Nepal geboren, genauso wie mein Vater und Großvater, ursprünglich sind wir aus Indien. Ich bin mit fünf Schwestern und drei Brüdern in einem kleinen Zimmer aufgewachsen.  Ich habe nur drei Jahre die muslimische Schule besucht. Ich kann leider nicht richtig lesen und schreiben.

Mit 12 Jahren habe ich mein geliebtes Dorf verlassen müssen, um Arbeit in Kathmandu zu suchen. Im ersten Jahr habe ich in einem Laden von einem Verwandten gearbeitet, dort wurden Glasarmreifen (Chura) verkauft. Leider wurde der Laden geschlossen und ich musste mir einen neuen Job suchen, um in Kathmandu überleben zu können. Meine zweite Arbeit habe ich mit 13 angefangen, bei einem Viehhändler, das war sehr hart. Ich musste auf das Vieh aufpassen, ihnen Essen geben und die Tiere zur Schlachterei bringen. Über Nacht musste ich im Stall schlafen. Ich erinnere mich noch, dass es im Winter bitter kalt war.

Später bin ich durch eine Bekannte in einer Fabrik gelandet und habe dort angefangen Nähen zu lernen. Am Anfang habe ich 300 Rupien (ca. 2,00€) im Monat verdient.

Ich bin Muslim und in unserer Tradition in Nepal ist es normal, dass wir schon als Kinder versprochen werden. Heute hat sich das Gott sei Dank ein bisschen verändert. Mit 16 zwang mein Vater mich, dass ich heiraten muss. Meine Braut war gerade erst 15 geworden. Nun musste ich mit dem wenigen Geld, dass ich verdiente auch noch meine Frau ernähren.

Nun bin ich 39 Jahre alt und seit 23 Jahren verheiratet. Ich habe zwei Söhne und drei Töchter. Seit acht Jahren arbeite ich bei Nepalaya. Mit meinem Gehalt kann ich eine siebenköpfige Familie gut ernähren und unterhalten. Meine fünf Kinder gehen alle zur Schule.

 

IMG-20180425-WA0002

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.